Home Kfz Versicherung Drastischer Anstieg So teuer wird die Kfz-Versicherung im Alter

Drastischer Anstieg So teuer wird die Kfz-Versicherung im Alter

by best-of-finance

Je älter der Fahrer, desto teurer ist die Kfz-Versicherung. Das ist nicht neu. Wie hoch der Aufschlag aber inzwischen im Alter wird – das ist neu. Entlastungen gibt es wiederum für unfallfreie Senioren.

Die Kfz-Versicherung wird für Ältere immer teurer. Im Alter ab 80 Jahren beispielsweise zahlen Autofahrer mehr als den doppelten Beitrag eines 50-Jährigen für ihre Vollkasko. Das zeigt eine Auswertung des Vergleichsportals Verivox. Dabei wurden die Angebote von mehr als 70 Kfz-Versicherern untersucht.

So teuer kann es werden

Demnach zahlt ein 80-jähriger Versicherter für seine Vollkaskoversicherung im Durchschnitt 97 Prozent mehr als ein 50-Jähriger. Noch höher fällt der Senioren-Zuschlag für den Haftpflicht-Baustein aus: Hier liegt er sogar bei 127 Prozent.

Diese Autos haben die ältesten Fahrer
Foto-Serie mit 5 Bildern

Teurer wird es aber nicht erst im höheren Alter. Schon für einen 65-Jährigen erheben Versicherer einen Aufpreis in Höhe von 13 Prozent, für einen 75-Jährigen sind es bereits knapp 60 Prozent – bei (vom Alter abgesehen) identischen Bedingungen.

„Mit dem Alter steigt statistisch das Unfallrisiko. Daher veranschlagen die Versicherungsunternehmen vor allem für den Haftpflichtschutz höhere Kosten für ältere Fahrer“, sagt Verivox-Geschäftsführer Wolfgang Schütz.

Der Seniorenzuschlag im Überblick

Alter Zuschlag für Vollkasko plus Haftpflicht Zuschlag für Haftpflichtbaustein
55 1 % 1 %
60 4 % 6 %
65 13 % 18 %
70 30 % 42 %
75 59 % 80 %
80 97 % 127 %

Die Aufschläge sind gemessen am Beitrag im 50. Lebensjahr. Die Auswertung zeigt allein den Einfluss des Alters auf die Kosten. Nachlässe durch höhere Schadenfreiheitsrabatte wurden hier nicht berücksichtigt.Modellrechnung für Versicherte aus Heidelberg (Schadenfreiheitsklasse 20) mit fünf Jahre altem VW Passat, jährliche Fahrleistung 13.000 Kilometer. Ausgewertet wurden rund 400 Kfz-Versicherungstarife von über 70 Anbietern.

Seniorenzuschläge fallen unterschiedlich stark aus

Allerdings unterscheidet sich von Versicherer zu Versicherer stark, wie hoch der Seniorenaufpreis ausfällt: Für einen 80-jährigen etwa schwankt er für die Vollkasko zwischen 43 und 143 Prozent. „Insbesondere für ältere Fahrer lohnt sich daher ein Tarifvergleich. So sparen sie häufig mehrere Hundert Euro im Jahr“, sagt Schütz.

Tarife Vollkasko Haftpflicht
Niedrigster Zuschlag 43 % 55 %
Durchschnitt 97 % 127 %
Höchster Zuschlag 143 % 197 %

Branche erkennt mehr schadenfreie Jahre an

Außerdem zeigt die Praxis: Senioren müssen deutlich geringere Jahresbeiträge leisten, als die Modellrechnungen befürchten lassen. Teilweise gleichen höhere Schadensfreiheitsklassen und eine geringere Kilometerleistung die altersbedingten Zuschläge aus. Im besten Fall zahlt man sogar etwas weniger als die Vergleichsgruppe.

  • Zehn einfache Fragen: Schnelltest für Ältere – fahren Sie noch sicher Auto?
  • Top 100 ermittelt: In diesem Modell sitzen Deutschlands älteste Fahrer
  • Weil es so oft scheppert: Diesen Senioren-TÜV wollen Unfallforscher

„Viele Senioren erfahren sich einen höheren Schadenfreiheitsrabatt. Dabei kommt ihnen zugute, dass sich auf dem Mark immer höhere Schadenfreiheitsklassen durchsetzen“, sagt Schütz. Wurden noch vor einigen Jahren meist nur 35 schadenfreie Jahre anerkannt, sind es heute oft 50 Jahre und mehr.

Bei einem Unfall droht allerdings eine massive Kostensteigerung: „Wenn Senioren einen Unfall verursachen und in teurere Klassen zurückgestuft werden, dann schlägt der Alterszuschlag voll durch“, warnt Schütz.

Verwendete Quellen:

  • Vergleichsportal Verixox

related posts

Leave a Comment