Home Geldpolitik Preisdaten erhöhen Druck auf EZB

Preisdaten erhöhen Druck auf EZB

by best-of-finance

ms Frankfurt – Die Inflation im Euroraum sorgt auch zu Jahresbeginn weiter für negative Überraschungen. In Deutschland und anderen Ländern ging die Teuerungsrate nach EU-harmonisierter Berechnung im Januar zwar etwas zurück, aber nicht so stark wie gemeinhin erwartet. Damit dürfte die Inflation Euroland-weit zum Jahresauftakt nicht so deutlich gesunken sein wie auch von der Europäischen Zentralbank (EZB) erhofft. Wenige Tage vor der Sitzung des EZB-Rats am Donnerstag wächst so der Druck auf die Notenbank, ihre Geldpolitik zu straffen. Die Inflation war auch in Euroland im Jahr 2020 rasant an…

Artikel entnommen aus: Boersen-Zeitung.de, Mehr lesen

related posts

Leave a Comment