Home Banknachrichten Überraschung mit Ansage

Überraschung mit Ansage

by best-of-finance

Während des großen Bankencrashs von 2009 kam die Sehnsucht auf, dass Banken doch bitte wieder langweilig werden sollen. Mehr als ein Jahrzehnt später scheint sich dieser Wunsch endlich auch in Deutschland zu erfüllen. Nachdem Mitte vergangener Woche bereits die Deutsche Bank ihr Ziel einer materiellen Eigenkapitalrendite von 8

% für das kommende Jahr bestätigt hatte, legte am Donnerstag die
Commerzbank
nach. Stellenabbau, Kosten und digitale Transformation: Alles im Plan. Dass die Ergebnisse über den Schätzungen der Analysten liegen und das Institut die Jahresprognose nach oben schrauben konnte, dürfte in erster Linie dem umsichtigen Erwartungsmanagement von Finanzvorständin Bettina Orlopp geschuldet sein. Dick aufzutragen ist ihre Sache nicht. Die Anleger scheint es zu freuen, jedenfalls kratzte die Aktie im Handelsverlauf zeitweise am 52-Wochen-Hoch von 6,89 Euro. Anlass zur Euphorie besteht zumindest vorerst jedoch nicht: Ein Quartal ohne böse Überraschungen für die Investoren sollte bei deutschen Großbanken eigentlich die Regel sein, nicht die Ausnahme.

lee

Mehr zum Thema

Starke Quartalszahlen

Commerzbank stellt Jahresgewinn in Aussicht

Die Commerzbank kommt bei der Restrukturierung gut voran. Nach einem unerwartet starken Quartal kündigte Vorstandschef Manfred Knof für das gesamte Jahr schwarze Zahlen an.

related posts

Leave a Comment